Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes


Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt -Außenstelle Südwest-

Hier gelangen Sie direkt zum Inhalt der Seite.

 

Hauptnavigation:


Inhalt: Vermessungstechniker / Vermessungstechnikerin




Vermessungstechniker / Vermessungstechnikerinnen führen Lage- und Höhenmessungen im Gelände durch. Hierzu analysieren und ergänzen sie vorhandene Unterlagen, überprüfen die Vermessungspunkte im Gelände und vermessen von diesen Punkten aus das Gelände. Markierungen, z. B. für geplante Bauwerke, werden entsprechend den Angaben aus den Planungsunterlagen in das Gelände übertragen.

Vermessungstechniker/innen in der WSV werden u.a. auch im Peilwesen eingesetzt, sie fertigen für verschiedene Fachbereiche Karten, die die wasserstraßen-, schifffahrts- und verwaltungsspezifischen Informationen hervorheben, oder sind in der Liegenschaftsverwaltung tätig.

Grundlage für die Ausbildung ist die Verordnung über die Berufsausbildung in der Geoinformationstechnologie vom 30. Mai. 2010.

Die Auszubildenden nehmen im ersten Ausbildungsjahr an einer viertägigen Geodatenschulung und einem zweitägigen Suchtpräventionsseminar teil, im dritten Ausbildungsjahr an einer zweitägigen rmGeo-Schulung, einem zweitägigen Aufbauseminar Suchtprävention und am Ende der Ausbildung an einem dreiwöchigen Abschlusslehrgang im Berufsbildungszentrum teil.

Die Ausbildung dauert 3 Jahre.