Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes


Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt -Außenstelle Südwest-

Hier gelangen Sie direkt zum Inhalt der Seite.

 

Hauptnavigation:


Inhalt: Schichtleiter / Schichtleiterin an Schleusenbetriebsstellen an Binnenwasserstraßen des Bundes




Aufgabe des Schichtleiters/der Schichtleiterin ist, den Betriebsablauf an der Schleusenbetriebsstelle wirtschaftlich und sicher durchzuführen, die Interessen der Schifffahrt zu beachten, Gefährdungen und Schäden festzustellen, zu beurteilen und die notwendigen Maßnahmen einzuleiten, der Schifffahrt ein kompetenter Gesprächspartner zu sein.

Zulassungsvoraussetzung sind die Ausbildung und Ausübung eines Berufes, der üblicherweise in einem Außenbezirk der WSV ausgeübt wird, und eine dreimonatige praktische Tätigkeit auf einer Schleusenbetriebsstelle.

Die Fortbildungsmaßnahme fördert insbesondere Kompetenzen in folgenden Bereichen: Organisation, Arbeitssicherheit und Unfallverhütung, Umweltschutz, Konfliktvermeidung und Kommunikation, Personalverwaltung, Regeln und Überwachen des Verkehrs, Bedienen der Schleusenanlage, Strom- und Schiffahrtspolizeiliche Aufgaben, Binnenschifffahrt.

Die Fortbildungsmaßnahme dauert 25 Wochen. Sie beinhaltet einen Einführungslehrgang von zwei Wochen und einen Abschlusslehrgang von vier Wochen Dauer beim BBiZ. Die Maßnahme endet mit einer Abschlussprüfung.