Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes


Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt -Außenstelle Südwest-

Hier gelangen Sie direkt zum Inhalt der Seite.

 

Hauptnavigation:


Inhalt: Bearbeitung der Daten




Für viele Pegel sind langjährige Beobachtungsreihen vorhanden. Bei der Datenbearbeitung muss sichergestellt werden, dass die Qualität der Daten gleichbleibend gut ist.

Zuerst wird kontrolliert, ob die Daten aller Stationen vollständig sind. Danach müssen die Daten auf lückenhafte, schlechte oder falsche Aufzeichnung überprüft werden. Dazu werden die Kontrollaufzeichnungen der lokalen Pegelbeobachter sowie Aufzeichnungen benachbarter Pegel beigezogen. Ein gutes Auge erlaubt es, auch verborgene Fehler zu erkennen. Beim Ausfall von Datensammlern müssen derzeit noch analoge Diagrammaufzeichnungen mit dem Computer digitalisiert werden.

Wenn die Daten bereinigt sind, werden für alle Messgrößen Tages- und Monatsmittel sowie Extremwerte ermittelt. Die Daten der wichtigsten Pegel bilden die Basis für das Deutsche Hydrologische Jahrbuch und weitere Auswertungen. Sämtliches Grundlagenmaterial (Aufzeichnungen, Notizen, Tabellen) wird archiviert, um für spätere Auswertungen oder Überprüfungen zur Verfügung zu stehen.